Ältere Dame in geselliger Runde
Lupe auf Fotoalben mit Schwarz-Weiß Bildern

Gestärkt werden

Auf das Pflegen eines Angehörigen ist man nicht vorbereitet: Man sieht sich neuen Aufgaben gegenüber, in denen man nicht geübt ist, muss Situationen bewältigen, die man nicht für möglich gehalten hat und man muss sich Ängsten und Unsicherheiten stellen, die einen anfangen zu plagen.
Wichtig ist, seine Kräfte zu bündeln und sich Hilfe und Unterstützung zu suchen.
Unsere Psychologin berät und unterstützt Angehörige dabei, ihren Alltag mit den erkrankten Familienmitgliedern besser zu bewältigen. Sie hat ein offenes Ohr für Bedürfnisse und Sorgen und hilft Ihnen neue Kraft zu schöpfen.

Ansprechpartnerin für die Beratungsstelle

Kontakt

Angelika Maaßen
Das Demenzdock
Hellbrookkamp 58, 22177 Hamburg
Tel. 040 / 460 21 58
Fax 040 / 460 90 585
E-Mail maassen[at]hamburgische-bruecke[dot]de